Ohrenkorrektur (Otopexie) – Ohren anlegen lassen

Kurzinformation Ohrkorrektur

Kosten:

1.600 – 2.400 €

Praxisaufenthalt:

ca. 3 Stunden

Gesellschaftsfähig:

nach 5 Tagen

ambulant/stationär:

ambulant

Arbeitsunfähigkeit:

1 Woche

Narkose:

lokale Betäubung / Vollnarkose bei Kindern

Ein Sinnesorgan, das Ihr Gesicht formt: Ohren

Ohren sind nicht nur eines unserer wichtigsten Sinnesorgane, sie bestimmen auch maßgeblich das Erscheinungsbild unseres Gesichtes mit. Sind sie zu groß, abstehend oder asymmetrisch wird dies meist als Schönheitsmakel empfunden und der Wunsch nach einer Ohrenoperation entsteht.

In der Praxis Dr. Knapp in München führen wir Ohrenkorrekturen sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern durch – vom Anlegen der Ohren über die Verkleinerung der Ohrmuschel bis hin zur Operation des Ohrläppchens.

Frau möchte ihre Ohren anlegen lassen

Sie wollen ihre Ohren anlegen oder korrigieren lassen? – Wir sind für Sie da!

Das erste Beratungsgespräch

Wir nehmen uns ausreichend Zeit für Sie und erörtern gemeinsam mit Ihnen, wie wir Ihre Operationswünsche am besten in die Praxis umsetzen. In einem ersten Beratungsgespräch haben Sie zudem die Möglichkeit unsere Klinik kennen zu lernen und alle Ihre Fragen zum Ohrenanlegen, der Ohrmuschel-Verkleinerung und weiteren Schönheits-OPs zu stellen – natürlich ganz unverbindlich!

Ablauf der Ohrenoperation

Entscheiden Sie sich dazu, Ihre Ohren anlegen zu lassen, stehen abhängig von der zugrunde liegenden Deformität verschiedene Operationsmethoden zur Auswahl. In der Regel ist eine fehlende Einfaltung der Ohrmuschel entlang der sogenannten Anthelixfalte Ursache für abstehende Ohren. Das Ohr steht dann mehr oder weniger löffelartig nach außen ab. Um dies zu korrigieren, wird während der Operation

  • der elastische Ohrknopel im betroffenen Bereich geschwächt. Der Zugang erfolgt über die Rückseite der Ohrmuschel, sodass die Narben nicht sichtbar sind.
  • die Ohrmuschel nach hinten eingefaltet.
  • der Knorpel fixiert.
  • der Zugang auf der Rückseite mit einer in der Haut geführten Naht verschlossen.

Bei sehr ausgeprägten Befunden kann auch zuvor ein Knorpelstreifen aus der Ohrmuschel entfernt werden, um die Ohrmuschel zu verkleinern.

Operationsdauer & Narkose

Die Ohrenkorrektur in unserer Praxis in München wird meist ambulant durchgeführt und dauert ca. eine Stunde. Zur Betäubung ist bei erwachsenen Patienten eine örtliche Betäubung (Lokalanästhesie) und bei Bedarf die Kombination mit einem Dämmerschlaf (Analgosedierung) üblich. Dabei wird Ihr Schmerzempfinden deutlich herabgesetzt. Bei Kindern empfehlen wir hingegen die Vollnarkose.

Betäubung sowie Narkose führen erfahrene Fachärzte für Anästhesie durch – so sind Sie während der gesamten OP in besten Händen.

Nachsorge

Damit die Operationsstelle geschützt ist und sauber verheilen kann, erhalten Sie spezielle Wundauflagen. Diese bieten zudem den Vorteil, dass spätere Verbandswechsel nicht unangenehm oder schmerzhaft werden. Die Wundauflagen werden mit einem Kopfverband, ähnlich einem breiten Stirnband, fixiert und sind etwa eine Woche zu tragen. Termine für die Verbandswechsel werden individuell mit Ihnen abgestimmt.

Schmerzen sind nach einer Ohrenkorrektur nicht zu befürchten, allerdings werden Sie in der ersten Woche durch den Kopfverband beim Duschen und Waschen der Haare etwas eingeschränkt sein. Generell stellt der Kontakt mit Wasser aber kein Problem dar und ist ab dem 2. Tag nach der Ohrkorrektur auch für die Wunden unbedenklich.

Für weitere drei Wochen empfehlen wir Ihnen außerdem während des Schlafens ein Stirnband zu tragen, um ein nach vorne Knicken der Ohrmuschel zu verhindern. Danach ist mit keinen weiteren Einschränkungen zu rechnen. Sie können sich normal belasten, Saunas und Dampfbäder besuchen sowie Ihren gewohnten sportlichen Aktivitäten wieder nachgehen.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und lassen Sie sich individuell 
und ganz persönlich zu dieser Behandlung beraten.

Häufige Fragen zur Ohrenkorrektur

Wann sollte eine Ohr-OP durchgeführt werden?

Keine OP ist wie die andere, deshalb ist es wichtig, sich auf eine Ohroperation bestens vorzubereiten. Bereits der Zeitpunkt der OP kann hier eine wichtige Rolle spielen: Bei Kindern empfehlen wir Operationen im Bereich der Ohren erst ab dem 4. Lebensjahr durchzuführen, da die Ohrmuschel bis dahin noch nicht vollständig ausgewachsen ist. Zudem legen wir großen Wert darauf, dass auch unsere kleinen Patienten den Sinn der OP begreifen und den Eingriff selbst wünschen. Nach unserer Erfahrung führt dies zu einem wesentlich einfacheren Ablauf der gesamten Behandlung.

Für Erwachsene gilt dagegen: Der ideale Zeitpunkt für eine Ohrkorrektur ist genau dann, wenn Sie sich zu diesem Eingriff entscheiden.

Welche Risiken birgt das Ohren anlegen / eine OP an den Ohren?

Jede Operation bringt allgemeine, aber auch speziell im Zusammenhang mit dem jeweiligen Eingriff stehende Risiken, über die wir Sie gerne ausführlich informieren. Generell gilt für das Ohrenanlegen, dass vorrübergehende Gewebeveränderungen wie Schwellungen, Blutergüsse und Blauverfärbungen der Haut in der Umgebung der Operationsstellen vorkommen können. Diese sind unbedenklich und klingen in der Regel nach wenigen Tagen wieder ab.

Infektionen des Wundgebietes sind bei der Korrektur von Segelohren glücklicherweise sehr selten und können durch die Einnahme eines Antibiotikums schnell zur Abheilung gebracht werden. Ausgedehntere Blutergüsse (Hämatome) zwischen Haut und Ohrknorpel kommen nur in vereinzelten Fällen vor. Hier kann ein Ablassen / Ausspülen des Blutergusses nötig werden, was einen relativ kleinen, nicht belastenden Eingriff darstellt. Spezifische und sehr seltene Komplikationen der Ohrkorrektur sind die Ausbildung wulstiger Narben und sog. Keloide an der Ohrmuschel.

Sie haben Fragen zum Ohrenanlegen oder einer unserer anderen Behandlungen wie der Lidstraffung, Nasenkorrektur oder dem Facelift? Dann vereinbaren Sie einen Termin für eine Sprechstunde. Hier geben wir Ihnen gerne umfangreiche Informationen zur plastischen Chirurgie.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und lassen Sie sich individuell 
und ganz persönlich zu dieser Behandlung beraten.

Sie wünschen eine
persönliche Beratung?
Sie erreichen unsere Praxisklinik:

Täglich

09:00 Uhr – 18:00 Uhr