Schleimbeutelentzündung (Bursitis)

Kurzinformation Schleimbeutelentzündung-Behandlung

Kosten:

Praxisaufenthalt:

1 – 2 Stunden

Gesellschaftsfähig:

sofort

ambulant/stationär:

ambulant

Arbeitsunfähigkeit:

2 – 4 Wochen

Narkose:

lokale Betäubung

Schleimbeutelentzündung - Informationen rund um die Bursitis

Definition

An exponierten Stellen sind unsere knöchernen Vorsprünge durch knapp unter der Haut liegende „Gewebe-Stoßdämpfer“, den so genannten Schleimbeuteln (lat. Bursa synovialis) geschützt. Die bekanntesten und durch eine Schleimbeutelentzündung am häufigsten betroffenen Stellen liegen im Bereich des Knie- des Ellenbogen- und des Schultergelenks.

Die beiden erst genannten Gelenke liegen besonders exponiert, so dass die dort ansässigen Schleimbeutel bei Dauerbelastung oder bei Unfällen sehr häufig betroffen sind. Kommt es zur Entzündung, beispielsweise durch mechanische Überlastung oder durch das Eindringen von Bakterien in Folge einer Verletzung, spricht man von einer Schleimbeutelentzündung (Bursitis synovialis).

Wie äußert sich eine Bursitis?

Der Grad der Entzündung kann sehr unterschiedlich sein. Länger bestehende und damit chronische Schleimbeutelentzündungen können sich durch relative Beschwerdearmut auszeichnen. Charakteristisches Merkmal ist die Gewebeschwellung mit entsprechendem Spannungsgefühl.

Akute Entzündungen sind durch Schmerzen, Schwellung, Rötung, Überwärmung und Bewegungsschmerz des Gelenks gekennzeichnet. In selteneren Fällen kommt es zur Eiterung und Gewebedefekten.

Versagt die konservative, d.h. nicht chirurgische Therapie mit Ruhigstellung, kühlenden Verbänden und der Einnahme von entzündungshemmenden und schmerzlindernden Medikamenten, ist die chirurgische Entfernung des entzündeten Gewebes angezeigt.

Grafische Darstellung einer Schleimbeutelentzündung (Bursitis)

Schleimbeutelentzündung - Die Behandlung in unserer Praxisklinik

Die Operation

  • Über einen günstig platzierten und später möglichst unauffälligen Hautschnitt wird die Kapsel des Schleimbeutels bzw. der Randbereich des entzündeten Gewebes dargestellt und schrittweise vom umgebenden, gesunden Gewebe präpariert.
  • Nach vollständiger Entnahme des Schleimbeutels wird eine Wunddrainage eingelegt und die Wunde verschlossen.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und lassen Sie sich individuell 
und ganz persönlich zu dieser Behandlung beraten.

Nach der Schleimbeutel-OP

Nach der Operation eines entzündeten Schleimbeutels wird ein elastischer Verband angelegt, um dosierten Druck auf den operierten Bereich aufzubringen. Hierdurch sollen Schwellungen, Blutungen und Flüssigkeitsansammlungen im Wundgebiet vermieden bzw. minimiert werden.

Für einige Tage erfolgt eine Ruhigstellung des Gelenks mit einer Schiene, damit unter Ausschalten von Verschiebeeffekten die zuvor gelöste Haut wieder mit den tieferen Gewebeschichten verwachsen kann. Die Tragedauer der Schiene hängt von der Heiltendenz ab und kann bis zu zwei Wochen betragen.

Komplikationsmöglichkeiten bei der Entfernung eines entzündeten Schleimbeutels

Für jede Operation gibt es spezielle, den Eigenheiten des Eingriffes entsprechende Risiken und allgemeine, von der Art des Eingriffs unabhängige Nebenerscheinungen. Letztere sind meist vorübergehende und relativ harmlose Gewebeveränderungen wie Schwellungen, Blutergüsse und Blauverfärbungen der Haut in der Umgebung der Operationsstelle und für ein dauerhaftes und gutes Langzeitergebnis meist unbedeutend. Infektionen und Wundheilungsstörungen sind glücklicherweise wesentlich seltener und in der Regel einfach, zum Beispiel durch die Gabe eines Antibiotikums, in den Griff zu bekommen. In vereinzelten Fällen wird eine nochmalige chirurgische Behandlung erforderlich.

Spezielle Risiken bei der Operation eines entzündeten Schleimbeutels sind unter anderem Verletzungen von Nerven oder Blutgefäßen, die jedoch sehr selten sind.

Im präoperativen Aufklärungsgespräch werden wir über die möglichen Komplikationen der Operation eingehend sprechen.

Sie wünschen eine
persönliche Beratung?
Sie erreichen unsere Praxisklinik:

Mo, Di, Do

09:00 Uhr – 18:00 Uhr

Mi, Fr

nach Vereinbarung