Handverjüngung

Kurzinformation Handverjüngung

Kosten:

1.800 – 2.200 €

Praxisaufenthalt:

2 – 3 Stunden

Gesellschaftsfähig:

nach 1 Tag

ambulant/stationär:

ambulant

Arbeitsunfähigkeit:

1 – 2 Tage

Narkose:

lokale Betäubung

Handverjüngung für straffe, schöne Hände

Hohe Beanspruchung durch Haushalt, Beruf und Sport, andauernde UV-Strahlenbelastung, häufig vernachlässigte Pflege und nicht zuletzt das fortgeschrittene Lebensalter hinterlassen an den Händen unübersehbare Spuren. Vor allem der Handrücken ist dabei den beurteilenden Blicken unserer Mitmenschen ausgesetzt und wird zur Bewertung unseres Lebensalters herangezogen.

Typische "Alterserscheinungen" der Hände

Typische Veränderungen betreffen die Haut, das Unterhautfettgewebe sowie die Muskulatur zwischen den Mittelhandknochen. Die Haut wird dünner und weist mit der Zeit Pigmenteinlagerungen und altersbedingte Hautveränderungen auf.

Das Unterhautfettgewebe reduziert sich – Venen, Sehnen und Knochen zeichnen sich an der Hautoberfläche ab. Die Muskulatur baut sich altersbedingt ab – die Zwischenräume zwischen den Mittelhandknochen werden ersichtlicher, der Handrücken erscheint insbesondere in Kombination mit dem verminderten darüber liegenden Fett „eingefallen“.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und lassen Sie sich individuell 
und ganz persönlich zu dieser Behandlung beraten.

Maßnahmen zur Verjüngung der Hände

Gemäß den unterschiedlichen betroffenen Geweben gibt es verschiedene Ansätze, die Hände optisch zu verjüngen:

  • Dem Abbau des Unterhautfettgewebes, sicher der Hauptfaktor der wahrnehmbaren Handalterung, wird mit der Transplantation von eigenem Körperfett begegnet. Dieses wird an anderer Stelle des Körpers im Sinne einer Fettabsaugung entnommen, in einem speziellen Verfahren aufgearbeitet und anschließend wieder mit eigens für diesen Zweck entwickelten Kanülen unter die Haut, stellenweise auch in die Muskulatur, injiziert. Hierdurch werden die oben genannten Strukturen weniger sichtbar und der Handrücken erhält wieder seine jugendliche Fülle zurück.
  • Liegt ein deutlicher Hautüberschuss mit Falten- und Runzelbildung vor, kann diese überschüssige Haut am Handrücken chirurgisch entfernt und die verbleibende Haut gestrafft werden.
  • Auch die Haut selbst ist optisch verjüngenden Maßnahmen zugänglich. Eine Verbesserung ihres Erscheinungsbilds ist mit speziellen Lasern oder chemischen Peelings möglich.

Oft ist auch eine Kombination aus den genannten Methoden sinnvoll und notwendig, um ein optimales Behandlungsergebnis zu erzielen.

Sie wünschen eine
persönliche Beratung?
Sie erreichen unsere Praxisklinik:

Täglich

09:00 Uhr – 18:00 Uhr